KiB – Kinder im Blick

„Kinder im Blick“ ist ein wissenschaftlich fundiertes Angebot, das in der Beratungspraxis mit Trennungsfamilien entwickelt wurde

Wenn sich Eltern trennen, finden viele Veränderungen statt – auch und vor allem für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen.

Das ist für die meisten Eltern nicht leicht. Finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und mehr Stress fordern Kraft, Zeit und Nerven, häufig auf Kosten der Kinder, aber genauso oft auf Kosten des eigenen Wohlbefindens. An einem Kurs nimmt stets nur ein Elternteil statt.

Dieser Kurs behandelt drei grundlegende Fragen:

  1. Wie kann ich die Beziehung zu meinem Kind positiv gestalten und seine Entwicklung fördern?
  2. Was kann ich tun, um Stress zu vereiden und abzubauen?
  3. Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne meines Kindes gestalten?

Die Themen im Überblick:

  • Eltern sein und Eltern bleiben nach der Trennung: Risiken und Chancen
  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Kinder fragen – was kann ich antworten?
  • Wie kann ich trotz Krisensituationen „auftanken“?
  • Mein Kind und ich – wie kann ich eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen?
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Wie lassen sich Konflikte mit dem anderen Elternteil entschärfen und besser bewältigen?
  • Herausforderungen beim Übergang zu einer Patchworkfamilie
  • Eine neue Lebensperspektive gewinnen – was trägt mich, was ist mir wichtig?

Weitere Informationen und andere Beratungsstellen, die den Kurs anbieten, finden Sie auf der Website von Kinder im Blick .

Diese Gruppe wird regelmäßig von unseren Tandemteams aus jeweils einem Berater sowie einer Beraterin angeboten, auch in Kooperation mit der Caritas Familienberatungsstelle. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es eine Warteliste. Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen.